Die ersten Präsenz-Gottesdienste starten

Bitte frei lassen! Abstand halten! Zutritt nur mit Mund- und Nasenschutz! Teilnahme nur mit Anmeldung! Zum Heiligen Abendmahl zuerst nur die rechte Seite! Gesang nur in deinen Gedanken! Gemeinsames Kirchenkaffee - gibts nicht! Winken statt Handschlag und Umarmung!

Vieles wird ganz anders sein, wenn ab dem 7. Juni auch im Kirchenbezirk Hamburg-Ost wieder erste Präsenz-Gottesdienste stattfinden werden.

Die Gemeinschaft wird anders sein, mit Abstand eben. Der Kern aber bleibt. Das was Gottesdienst ausmacht, das am Altar verkündete Wort Gottes, das Evangelium, das gemeinsame Gebet, das Heilige Abendmahl und die Vergebung der Sünden. In der Gemeinde Rahlstedt, wie in einigen anderen Gemeinden in Hamburg-Ost auch, wurde geübt, gemessen, beraten und probegesessen damit am 7. Juni alles sicher ablaufen und das Sicherheitskonzept richtig umgesetzt werden kann. Auch wenn wir nun langsam wieder mit Gottesdiensten in den Gemeinden starten, wenn man sich mit dem Gedanken eine Kirche zu betreten nicht wohl fühlt, vielleicht sogar Angst hat oder zur Risikogruppe zählt, dann muss man kein schlechtes Gewissen haben, wenn man einfach zu Hause bleibt. Es wird weiterhin Online- bzw. Telefon-Gottesdienste und -Andachten geben. Der Heilige Geist kann auch in den Wohnzimmern wirken. Also: Safety First und an die eigene und die Gesundheit des Nächsten denken. Bleibt gesund und behütet.

Zur Meldung vom 21.05.2020

Zur Website auf NAK West