Das Jahresmotto 2021

Zum Video mit Stammapostel Schneider auf nactoday

Gedanken zum neuen Jahresmotto von Diakon Andreas:

Was für ein Jahr liegt da hinter uns. Was es mit sich gebracht hat ist ganz unterschiedlich und individuell. Sicher aber ist es für viele eines der ungewöhnlichsten und schwierigsten Jahre gewesen. Aber das alte Jahr ist vorbei und nun geht der Blick nach vorne, in das Neue Jahr. Was es bringt? Wir wissen es nicht. Ob es besser wird? Das wissen wir auch nicht. Aber es gibt Grund zur Hoffnung. Hoffnung, dass sich Dinge zum Guten wenden können.

Das Jahresmotto für das Jahr 2021 „Christus - unsere Zukunft!“ steht für diese Hoffnung. Christus hat den Umgang der Menschen und das Miteinander nachhaltig beeinflusst und vieles zum Guten gewendet, in dem er den Fokus auf das Gemeinsame gelenkt hat - auf das gemeinsame Menschsein mit allen Unterschieden, Fehlern und Stärken, ganz ohne Urteil, manchmal unbequem aber immer mit Wertschätzung. Er hat sich eingesetzt für die Schwachen und hat vorgelebt wie es geht. Und er ist auch heute da und seine Botschaft ist aktuell wie selten zuvor. Liebe deine Mitmenschen, du hast es in der Hand die Zukunft etwas besser zu machen, du bist Hoffnung. Jesus geht mit dir, auch dann wenn du ihn nicht siehst. Er ist die Hoffnung, die zweite Spur im Sand wenn der Weg schwer wird und das Ziel im Nebel verschwindet, er ist Gott und Mensch. Und er kommt wieder, das ist sein Versprechen. Das ist die große Hoffnung, lass sie leben und nimm sie mit in das neue Jahr.

In diesem Sinne euch allen ein gesundes und gesegnetes Jahr 2021.