Änderungen durch neue Corona-Regelungen

Seit Ende Juni gibt es einige entscheidende Änderungen bei den  "Corona-Regelungen" für die Gottesdienstbesuche. Diese unterscheiden sich für die Gemeinden in Schleswig-Holstein und in Hamburg. Darüber hinaus ist es selbstverständlich jeder Gemeinde überlassen, in welchen Schritten die jeweiligen Regelungen umgesetzt werden. Hierzu gibt es pro Gemeinde entsprechende Informationen.

  • Überall ist der Gemeindegesang und das Singen des abschließenden dreifachen Amens mit Maske grundsätzlich erlaubt.
  • Darüber hinaus dürfen in Gemeinden in Schleswig-Holstein die Masken am Platz abgenommen werden. Dies gilt nicht für das Betreten und Verlassen der Kirche.
  • Zur Chormusik gibt es separate Informationen, die den Vorsteher und Chorleitern zur Verfügung stehen.

Die übrigen Abstands- und Hygieneregeln, sowie die Anmeldepflicht zu den Gottesdiensten bleiben erhalten. Außerdem sind die Ansagen in den Gemeinden zu beachten.